News aus der Fächerstadt
Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 51

News aus der Fächerstadt Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 51

Quelle: Pixabay

Die News rund um die Fächerstadt und aktuelle Veranstaltungstipps hat meinKA, in diesem wöchentlichen Format zusammengestellt. Alle kurz gemeldeten Informationen zu Karlsruhe vom 16. Dezember bis 22. Dezember 2019 gibt es hier zum Nachlesen.

Silvester auf dem Turmberg –  Zufahrt eingeschränkt

Die Turmbergterrasse gehört an Silvester zu den beliebtesten Orten, um auf das neue Jahr anzustoßen und das Feuerwerk von oben zu genießen. Um die Sicherheit der Feiernden zu gewährleisten und die Besucherströme zu lenken, wird der direkte Zugang zur Turmbergterrasse am Dienstag, den 31. Dezember 2019 begrenzt sein, so die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Darum finden Einlasskontrollen von 22:00 Uhr bis 01:00 Uhr statt, zudem ist die Zufahrt für Autos über die Reichardtstraße (ab Neßlerstraße) wie auch über die Jean-Ritzert-Straße (ab den Parkplätzen nach dem Schützenhaus) gesperrt, um den Weg für Rettungskräfte frei zu halten. Eine Alternative ist die Turmbergbahn, welche von 22:00 Uhr bis 01:00 Uhr am Neujahrsmorgen fährt.

 

Mit der Turmbergbahn geht's auf und ab.

Mit der Turmbergbahn geht’s auf und ab. | Quelle: Thomas Riedel


 

Karlsruher Zoo an Feiertagen geöffnet

20. Dezember 2019

Der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe hat auch rund um Weihnachten und dem Jahreswechsel an allen Tagen regulär von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. An Heiligabend und an Silvester schließen die Kassen bereits eine Stunde früher, also um 15:00 Uhr.

An den Kassen gibt es zu den Öffnungszeiten auch Geschenkgutscheine in beliebiger Höhe direkt zu kaufen. An Heiligabend hat der Zoologische Stadtgarten ein kleines Geschenk parat: Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre erhalten an diesem Tag freien Eintritt.


 

KVV führt neue Bezahlmethode ein

19. Dezember 2019

Wer sich am Automat an den Haltestellen einen Fahrschein für den Karlsruher Verkehrsverbund löse möchte, konnte bislang wahlweise mit Bargeld oder mit einer Geldkarte bezahlen. Ab sofort gibt es eine weitere Möglichkeit: Das Bezahlen per Apple Pay oder Google Pay. Mit der Einführung der neuen Bezahlmethoden wolle man den Kunden einen Service bieten, der in Deutschland ohnehin immer beliebter wird.

Für diese Bezahlart muss das Smartphone über einen NFC-Chip verfügen und die entsprechende App installiert sein. Dort kann dann eine Bankverbindung hinterlegt werden, über die dann der gekaufte Fahrschein abgerechnet werden kann.


 

6.000 Euro für Kinder- & Jugendpsychiatrie im Städtischen Klinikum

18. Dezember 2019

5.000 Euro spendete der Verein Willensweg der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Städtischen Klinikum Karlsruhe. Für Rüdiger Hirsch, Vorstandsvorsitzender von Willensweg, ist der Besuch bereits Tradition, denn der Verein spendet regelmäßig an die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie: „Wir sehen einfach, dass unsere Spenden hier gut aufgehoben sind.“

Der aktuelle Betrag soll in die Neugestaltung des Freizeitraums fließen. „Wir nutzen das Zimmer für Freizeit- und Gruppenaktivitäten, die Kinder und Jugendlichen können dort aber auch ohne Aufsicht spielen“, erklärt der Klinikchef Meike Bottlender. „Die 5.000 Euro wollen wir in die Beleuchtung, die Wand- und Bodengestaltung, das Mobiliar und Spielmöglichkeiten wie einen neuen Billardtisch investieren.“

Weitere Spenden hat Uwe Spetzger, medizinischer Geschäftsführer und Direktor der Neurochirurgie am Städtischen Klinikum Karlsruhe, bei der Lesung seines Kriminalromans D*TERMINUS II im Kammertheater Karlsruhe gesammelt. Dank der großen Resonanz kamen 600 Euro zusammen, die Spetzger privat auf 1.000 Euro aufrundete.

 

Rüdiger Hirsch, Natalie Soranno und Joana Käser vom Verein Willensweg, Susanne Kaltenbrunn, Pädagogische Leitung und stellvertretende PDL, Meike Bottlender (v.l.) | Quelle: Städtisches Klinikum Karlsruhe


 

Weihnachtsfeiern auf Karlsruher Friedhöfen an Heiligabend

18. Dezember 2019

Wer einer Tradition in Karlsruhe folgen und Heiligabend am Dienstag, 24. Dezember 2019, eine der vielen musikalischen Feierstunden auf Friedhöfen der Fächerstadt besuchen möchte, für den hat die Stadt Karlsruhe eine Übersicht parat.

Auf dem Karlsruher Hauptfriedhof veranstalten ab 15:30 Uhr der Musikverein Harmonie, der Fächerchor und der Projektchor der Neuapostolischen Kirche Karlsruhe eine Weihnachtsfeier vor der Kapelle. In Durlach-Aue geht es um 16:00 Uhr los: Umrahmt von Musik des Musikvereins 1956 Durlach-Aue, in die alle Anwesenden singend einstimmen können, hält Ortschaftsrätin und Friedhofspflegerin Elke Frey eine Ansprache.

Auf dem Friedhof in Bulach steht das Weihnachtssingen mit dem Gesangverein Eintracht 1862 Bulach um 17:00 Uhr an. Aber auch in Daxlanden kann gemeinsam gesungen werden: der Gesangverein Liederkranz und Musikverein laden ab 16:45 Uhr zur Feierstunde ein. Auch auf dem Bergfriedhof zu Durlach gibt es ab 16:00 Uhr eine weihnachtliche Feier mit dem Musikforum Durlach und einer Ansprache des Ortschaftsrats und Friedhofspflegers Michael Griener.

 

Durlacher Friedhof

Friedhof in Durlach. | Quelle: Eric Reiff

Weihnachtslieder mit dem örtlichen Musikverein 1886 stehen in Grötzingen ab 16:30 Uhr auf dem Plan, die weihnachtlichen Feiern auf drei weiteren Friedhöfen beginnen um 16:00 Uhr: Grünwettersbach (Choralblasen mit dem Blasorchester des Instrumental-Musikvereins), Grünwinkel (mit den dortigen Akkordeonfreunden und dem Posaunenchor der Hoffnungsgemeinde) und Hagsfeld (Gesangverein Frohsinn sowie Posaunenchor). In Hohenwettersbach, ab 17:00 Uhr, wirken der Gesangverein Liedertafel 1873 und der Musikverein 1960 mit, in Knielingen ist es ab 17:15 Uhr der Musikverein des Stadtteils.

Weitere Wortbeiträge kommen vom Bürgerverein Mühlburg in der um 17:00 Uhr beginnenden Feierstunde, die auch ein gemeinsames Singen und das Vortragen von Gedichten vorsieht. Die Gesangsgruppe Wolga-Wolga bereichert ab 14:30 Uhr die Feierstunde in Oberreut. Der Hauptfriedhof Neureut erlebt eine geistlich begleitete Andacht mit Posaunenchor und Liederkranz, ab 16:00 Uhr. Um 15:30 Uhr setzt der CVJM Posaunenchor Neureut auf dem Südfriedhof des Stadtteils zum festlichen Choralblasen an.

Das Blasorchester des Instrumental-Musikvereins Grünwettersbach in Palmbach findet zeitgleich um 15:30 Uhr statt. Weihnachtslieder mit dem Vereinigten Chor Rintheim erklingen ab 16:15 Uhr auf dem Friedhof des Stadtteils, auf dem zu Rüppurr möchte der örtliche Musikverein Harmonie weihnachtlich musizieren.


 

Erstes Reparatur-Café im neuen Bürgerzentrum Knielingen

18. Dezember 2019

Das jüngste von aktuell sieben städtisch geförderten Bürgerzentren startet im Zeichen der Nachhaltigkeit in das neue Jahr. Für Donnerstag, den 02. Januar 2020, um 18:00 Uhr lädt nämlich der Bürgerverein Knielingen zum ersten Reparatur-Café in das Bürger- und Gemeindezentrum in der Struvestraße 45 ein.

Künftig unterstützen dort ehrenamtliche Fachleute an jedem ersten Donnerstag im Monat Besucher dabei, Defekte an mitgebrachten Gebrauchsgegenständen zu untersuchen und im besten Falle gemeinsam zu beheben. Für Instandsetzungen in den Bereichen Elektronik, Textil, Holz und Fahrrad stehen Materialien und Werkzeuge vor Ort bereit.


 

INDOOR MEETING – Top-Athleten beim Stabhochsprung der Männer

17. Dezember 2019

Der Stabhochsprung der Männer verspricht beim INDOOR MEETING Karlsruhe am Freitag, den 31. Januar 2020 in der Halle 3 der Messe Karlsruhe eine Konkurrenz der Extraklasse. Neben Weltrekordhalter Renaud Lavillenie aus Frankreich, der mit 5,91 Meter auch den Meeting-Rekord hält, ist Weltmeister Sam Kendricks sowie Deutschlands Stabhochsprung-Hoffnung Bo Kanda Lita Baehre am Start.

Die Tickets für die 36. Auflage des INDOOR MEETINGs Karlsruhe sind sechs Wochen vor dem Event ausverkauft. Ein kleines Kontingent an Tickets gibt es noch an der Tageskasse. Außerdem wird die Veranstaltung ab 20:15 Uhr auf EUROSPORT1 im Live-Stream zu sehen sein. Weitere Informationen gibt es im meinKA-Beitrag zum INDOOR MEETING Karlsruhe.

 

Sam Kendricks Stabhochsprung

Sam Kendricks bei der Leichtathletik WM 2017 in London. | Quelle: Chai


 

Silvestermüll in Karlsruhe selbst wegräumen

16. Dezember 2019

Die Stadt Karlsruhe informiert, dass in den vergangenen Jahren an Silvester immer größere und stabilere Feuerwerksbatterien auf den öffentlichen Plätzen und Straßen der Stadt abgebrannt wurden. Leider blieben die großen und schweren ausgebrannten Behältnisse dann oft dort zurück und brachten andere Verkehrsteilnehmende, die am frühen Morgen unterwegs waren, in Gefahr. Das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) bittet daher alle Feuerwerksbegeisterten, ihre leeren Behältnisse und Hinterlassenschaften wieder mitzunehmen und fachgerecht zu Hause zu entsorgen. Eine andere Möglichkeit ist, der Umwelt zuliebe auf ein eigenes Feuerwerk zu verzichten.

Das AfA ist außerdem am Dienstag, den 01. Januar 2020, ab 06:00 Uhr mit doppelt so vielen Kräften als sonst im Einsatz, da die Reinigung der Plätze und Straßen wesentlich zeitintensiver geworden ist. Aber grundsätzlich sollten alle, die Straßen und öffentliche Plätze verschmutzen, auch selbst für deren Reinigung sorgen.

 

Silvester Müll Böller

| Quelle: Pixabay


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.